Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Lesen Sie über sie in unseren Datenschutz-Bestimmungen. Um sie zu deaktivieren, konfigurieren Sie Ihren Browser ordnungsgemäß. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, akzeptieren Sie diese.
OK
Headerbild

Energiepreise steigen ständig

Holz wächst - und das vor unserer Haustüre.

WÄRME DER NATUR - UMWELTBEWUSST UND CO₂-NEUTRAL HEIZEN

Bei der Verbrennung von Holz wird nur so viel Kohlendioxid freigesetzt, wie der Baum bei seinem Wachstum selbst verbraucht hat. Wer mit Holz heizt, heizt im CO₂-Kreislauf der Natur. Gegenüber den fossilen Brennstoffen wie Erdöl, Erdgas, Steinkohle und Braunkohle hat Holz als Brennstoff (Holz, Holzbriketts oder Holzpellets) den Vorteil der CO₂-Neutralität und trägt nicht zum Treibhauseffekt (globale Klimaveränderung) bei. Es besteht ein ausgeglichener Kreislauf zwischen der Holzverbrennung und dem Wachstum von Bäumen. Holzverbrennung entlastet die CO₂-Belastung: Jeder Liter Heizöl der durch Holz ersetzt wird, entlastet die Atmosphäre um mehr als 3 kg CO₂.

Der nachwachsende Rohstoff Holz

Schützen Sie die Umwelt! Heizen Sie mit heimischem Holz – der wirtschaftlichen und ökologischen Biomasse der Zukunft. Holz wächst vor unserer Haustüre und  ist gespeicherte Sonnenenergie. Dank nachhaltiger Bewirtschaftung und Forstwirtschaft in Deutschland zeichnen sich keine Nachschubprobleme beim Holz ab. Deutschland verfügt mit über die größten Holzvorräte in Europa und weist mit die größten Bestände pro Hektar auf. Sie sind unabhängig von den großen und mächtigen Energiekonzernen und der Holzpreis wird nicht staatlich kontrolliert und auch bei den Kosten schneidet Holz im Vergleich mit anderen Brennstoffen sehr gut ab.

Quelle: Österr. Biomassseverband

Quelle: Österr. Biomassseverband

Heizen mit Holz wird immer beliebter

2012 wurden 9,5 Millionen Kubikmeter, das entspricht rund 18 % des gesamten Holzeinschlags, als Energieholz genutzt. Dieser Wert hat sich in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt. So wurden 2002 erst 4,3 Millionen Kubikmeter für energetische Zwecke eingesetzt. In der gleichen Zeit wurden (etwa) über drei Millionen moderne Kaminöfen, Heizkamine und Kachelöfen errichtet und in Betrieb genommen.

Unabhängig sein: Kostenfalle Heizöl

2003 lag der Jahresdurchschnittspreis für leichtes Heizöl pro Hektoliter bei 30,75 EUR zzgl. MwSt. Zehn Jahre später, im ersten Halbjahr 2013, liegt der Durchschnittspreis bei stattlichen 70,95 EUR zzgl. MwSt. Das entspricht einer Preissteigerung von rund 140 % Prozent innerhalb 10 Jahren.

Sonne und Holz  -  eine starke Kombination

Ein AMBIO-Speicherofen ergänzt mit einer Solaranlage ist die überzeugende Kombination für ein ganzjähriges und umweltfreundliches Energiekonzept. Ist in der kühleren Jahreszeit die Kraft der Sonne zu schwach, wird stattdessen die Erwärmung durch die AMBIO Speicherofen Ganzhaus-heizung geleistet. Erweiterungen und Kombinationen mit weiteren Energiequellen (z.B. Wärmepumpe) sind natürlich möglich.

Sie würden gerne  mehr erfahren? Teilen Sie uns einfach Ihren Wunsch mit und wir kümmern uns darum.  

Kontaktformular